Rosé aus Frankreich und Deutschland

Der farbenfrohe duftige Essensbegleiter

Rosé ist ein Sinnbild für entspannten Sommergenuss auf der Terrasse, dem Balkon oder im Garten. In Frankreich ist Rosé als ausgezeichneter Essensbegleiter der Weintrend.

Was ist Rosé? Wein der Mitte - oder wie?

Ja, ja, der Rosé!

Man liebt ihn, oder man lehnt ihn ab.

 

Er polarisiert, obwohl er von vielen Menschen als ein Produkt der Mitte gesehen wird, weder Fisch noch Fleisch, weder Weißwein noch Rotwein.

 

Aus vielen Gesprächen mit Rosé ablehnenden Kundinnen und Kunden kristallisierte sich ein Punkt überaschend klar heraus: Viele lehnen Rosé ab, weil sie in ihrer Jugend- und Studentenzeit zu viel schlechten Rosé getrunken hatten (halbtrockenen bis süßen Spätburgunder Weißherbst im Liter für 2,99 DM vom Discounter)!

 

Andere wiederum hielten Rosé für ein Misch- oder sogar Panschprodukt.

 

Aber was isses den nu?

 

Mit einer wichtigen Unterscheidung möchte ich meine Erklärung beginnen:

Der Unterschied zwischen Weißwein und Rotwein besteht darin, dass beim Weißwein nur der Saft der Trauben, beim Rotwein jedoch zusätzlich auch die Schalen in den Gärbottich wandern.

 

Die Roséherstellung beginnt also wie beim Rotwein, nach kurzer Zeit werden die Schalen entfernt, und endet wie bei der Weißweinherstellung. That's it!

 

Im Ergebnis ist ein Rosé also sowas wie ein Blanc de Noir (Weißwein aus roten Trauben) mit etwas Farbe und leichten Gerbstoffen. Die Farbe sagt dabei übrigens wenig über den Geschmack aus. Allerdings kann sie Auskunft über die verwendeten Rebsorten und das Alter des Weins geben.

 

Und genau die Farbe ist bei Rosé-Liebhabern auch der Auslöser für ihre Vorfreude auf einen lauen Sommerabend auf der Terrasse oder im Garten, mit südlichen Genüssen und einem herrlichen Glas Rosé!

 

Hier passen dann die dunklen, fast rotweinartigen Rosés mit ihrer leichten Herbe besonders gut zu fettreicheren Fleischgerichten, die leichteren und helleren Rosés zum Ratatouille und mediteranen Vorspeisen.

 

Oder eben einfach so, weil der Tag so schön ist ...

 

Gönnen Sie sich einen schönen Rosé und erleben Sie, wie gut Ihnen heute diese Weine schmecken. Zum Wohl!